Über uns

Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

Der Verein hat seit 1985 seinen Sitz in Bern und ist bei der peruanischen Stelle für internationale Kooperation (APCI) registriert. Er setzt sich für Kinder im Norden von Peru, in Piura ein.

Der Verein wurde mit einer peruanische Folkloregruppe in Bern, von Antonieta Anliker, unserer Ehrenpräsidentin, gegründet. Die Folkloregruppe nahm an verschiedenen Veranstaltungen teil, um Geld für Kinder in Piura, im Norden Peru’s zu sammeln. Mit unzähligen weiteren Veranstaltungen wie Kochevents, Verkauf von handwerklichen Arbeiten aus Piura, Bazars und vieles mehr wurde das Projekt weiter finanziert. Unzähligen Kindern konnte mit Sonqo Llaqta eine Schulbildung ermöglicht und einen Start ins Berufsleben ermöglicht werden.

Der Verein hat seit 1985 seinen Sitz in Bern und ist bei der peruanischen Stelle für internationale Kooperation (APCI) registriert. Er setzt sich für Kinder im Norden von Peru, in Piura ein.

Während der vergangenen Jahre konnten wir und können wir noch heute auf die Mithilfe einer grossen Anzahl Personen und Institutionen zählen, wie z.Bsp. der Römisch-Katholische Kirche in Bern und der Spanischen katholische Mission in Ostermundigen-Bern sowie auf zahlreiche private SpenderInnen.

Sonqo Llaqta unterstützt Kinder im Norden von Peru in der Umgebung von Piura:: Narihualá, Zone Grünes Kreuz, Rivas More, Los Algorobos, Nestor Martos, Villa Jardin und Alto de los Mores.

UNSERE PROJEKTE

Sonqo Llaqta hat als primäres Ziel den Kindern zu helfen, indem ihnen Lebensmittel, eine gute Schulbildung und Erziehung vermittelt werden, welche ihnen dazu verhelfen, die Lebensbedingungen ihrer Familie zu verbessern und Krankheiten vorzubeugen. Damit können Missbrauch, Gewalt in der Familie, Alkoholismus und Auflösung der Familien verhindert werden.

  • Verschiedene Mittagstische (das Mittagessen wird täglich an mehr als 200 Kinder serviert) wurden in den letzten Jahren aufgebaut.
  • Der Verein besitzt noch 200 Hektaren Land im Dorf Mancomun Morante, welches 135 Km entfernt von Piura liegt. Um dort Wasserquellen zu finden, wurden Nachforschungen durchgeführt mit der Absicht einen Brunnen zu errichten. Dieses Vorhaben war sehr kostspielig. Gerne möchten wir in Zukunft auch an diesem Standort ein soziales Projekt errichten. Im Moment fehlen uns jedoch die finanziellen Ressourcen.

Unsere Projekte zielen darauf ab, den Kindern im Norden von Peru, in Piura und Umgebung, mit einer ausgewogenen Mahlzeit pro Tag, mit Ermöglichen des Schulbesuchs und ärztlicher Versorgung eine Lebensperspektive zu geben und die Armut zu durchbrechen.

 

Alle Mitarbeiter von Sonqo Llaqta arbeiten freiwillig und alle Spenden sind ausschliesslich für jene bestimmt, die sie benötigen.

Alle Personen, welche sich unentgeltlich für Sonqo Llaqta in Peru einsetzen möchten, sind herzlich in Piura willkommen.
Jede Spende, ausserhalb der Patenschaft, ist willkommen.